BENTELER unterzeichnet Vereinbarung mit Fidelium Partners zur Ausgliederung der Automobilwerke in Tønder und Louviers

 

  • Die Entscheidung steht im Einklang mit dem laufenden Transformationsprogramm von BENTELER Automotive.
  • BENTELER konzentriert sich auf strategische Produktionsstandorte in Europa
  • Die Veräußerung erfolgt vorbehaltlich des üblichen Konsultationsverfahrens mit dem Betriebsrat in Louviers.

Nach eingehender Analyse hat BENTELER beschlossen, seine Automobilwerke in Tønder und Louviers an Fidelium Partners zu veräußern. Die Entscheidung, beide Werke zu verkaufen, ist der nächste Schritt in der Umsetzung des Transformationsprogramms. Die Transaktion ermöglicht es BENTELER, sich auf strategische Produktionsstandorte in Europa zu konzentrieren, mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und das profitable Wachstum in einem volatilen Marktumfeld zu beschleunigen. Die beiden Werke beschäftigen insgesamt mehr als 320 Mitarbeiter und erzielten im Jahr 2020 einen Gesamtumsatz und ein EBITDA von ca. 90 Mio. EUR bzw. 6 Mio. EUR.

Im Jahr 2018 hat BENTELER ein Transformationsprogramm eingeleitet, mit dem Ziel, durch die Fokussierung auf das Kerngeschäft als Metallverarbeitungsspezialist profitables Wachstum zu erzielen und eine nachhaltige Zukunft zu sichern. Im Jahr 2020 werden die Transformationsbemühungen weiter intensiviert mit dem Fokus auf gesteigerter Kosteneffizienz, strategisch wichtigen Neuaufträgen, optimiertem Produktportfolio und flexibleren Fixkosten. Trotz der Pandemie hat BENTELER die Liquidität stabilisiert und mit den Finanzierungspartnern und allen Gesellschaftern erfolgreich eine Refinanzierung bis 2024 vereinbart.

Marktbedingungen erfordern mehr finanzielle Stabilität

Vor dem Hintergrund der sich verändernden Rahmenbedingungen für den Handel, der erheblichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie und der steigenden Marktvolatilität ist es für die Unternehmen der Automobilbranche von entscheidender Bedeutung, eine größere finanzielle Stabilität zu wahren. Dies ist besonders wichtig, wenn man die notwendigen Investitionen in die Zukunft in Betracht zieht - zum Beispiel in Wachstumsbereiche wie E-Mobilität, Leichtbau und CO2-arme Lösungen. Die Digitalisierung und neue Technologien in der Automobilindustrie eröffnen BENTELER zusätzliche Chancen, sind aber gleichzeitig mit veränderten Produktionsmethoden und umfangreichen Investitionen verbunden.

Die Zufriedenheit unserer Kunden, der respektvolle Umgang miteinander und die Nachhaltigkeit unseres Geschäfts stehen im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten. Emerson Galina, Chief Operating Officer von BENTELER Automotive, unterstreicht: "Es ist uns wichtig, all unseren Kolleginnen und Kollegen zu danken, die sich engagiert und erfolgreich für die Entwicklung von BENTELER eingesetzt haben - und uns dabei geholfen haben, das zu werden, was wir heute sind: ein führender globaler Partner der Industrie mit mehr als 140 Jahren Erfahrung in der Umformung und Verarbeitung von Metallen."

BENTELER ist das Rückgrat der Mobilität von heute und morgen. Das Unternehmen wird weiterhin mit seinen Partnern und Kunden zusammenarbeiten, um Lösungen anzubieten, die die Mobilität leichter, sicherer und nachhaltiger machen. Das Unternehmen bleibt der starke Partner, der die Kunden auf ihrem Weg in die Zukunft der Mobilität begleitet und ihnen das Know-how bietet, das sie brauchen, um ihre Projekte termingerecht zu realisieren - in hervorragender Qualität und zu einem fairen Preis.

"Die Werke in Tønder und Louviers haben eine hervorragende Positionierung in ihren jeweiligen Märkten. Da Aluminium für die Automobilhersteller ein immer wichtigeres Material für die Produktion von Leichtbaukomponenten wird, sind die Anlagen darauf ausgerichtet, von den aktuellen Trends in der Automobilindustrie zu profitieren", kommentiert Dominik Beck, Managing Partner von Fidelium. "Wir freuen uns darauf, das Managementteam und die gesamte Belegschaft auf dem Weg in die Eigenständigkeit zu unterstützen. Gepaart mit unserer operativen Expertise und Erfahrung im Automobilsektor werden die Standorte Tønder und Louviers von der engen Zusammenarbeit mit unseren Automotive-Portfoliounternehmen Mühlhoff Umformtechnik GmbH und R.E.T. GmbH sowie deren Netzwerk von Automobil-OEMs und Tier-1-Lieferanten profitieren. Wir sind zuversichtlich, dass das volle Potenzial beider Standorte ausgeschöpft werden kann."

In den kommenden Monaten werden beide Parteien intensiv daran arbeiten, einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen. Die Veräußerung unterliegt noch dem üblichen Konsultationsverfahren mit dem Betriebsrat in Louviers. Die Transaktion wird voraussichtlich im Herbst 2021 abgeschlossen sein. Zu diesem Zeitpunkt wird das Eigentum an den Werken in Tønder und Louviers auf Fidelium Partners übergehen.

Über BENTELER

BENTELER ist ein international agierendes Familienunternehmen für Kunden aus den Bereichen Automobiltechnik, Energie und Maschinenbau. Als Metall-Prozess-Spezialist entwickeln, produzieren und vertreiben wir weltweit sicherheitsrelevante Produkte, Systeme und Dienstleistungen. Im Geschäftsjahr 2020 betrug unser Umsatz 6,358 Milliarden Euro. Unter der Führung der strategischen Managementholding BENTELER International AG mit Sitz in Salzburg, Österreich, sind die Divisionen BENTELER Automotive und BENTELER Steel/Tube organisiert. Unsere rund 27.000 Mitarbeiter an 98 Standorten in 28 Ländern bieten erstklassige Herstellungs- und Vertriebskompetenz - leidenschaftlich und nah am Kunden.

Über BENTELER Automotive

BENTELER Automotive ist der Entwicklungspartner für die weltweit führenden Automobilhersteller. Mit rund 23.000 Mitarbeitern und mehr als 70 Werken in rund 25 Ländern erarbeiten wir für unsere Kunden maßgeschneiderte Lösungen: Unsere Produkte umfassen Komponenten und Module für Fahrwerk, Karosserie, Motor- und Abgassysteme sowie Lösungen für Elektrofahrzeuge.

Über Fidelium Partners

Fidelium ist eine international ausgerichtete Private Equity Gesellschaft und verwaltet einen kapitalstarken Fonds deutscher Unternehmerfamilien. Ein langfristiges Fondsvermögen von EUR 103 Mio. steht für die Akquise von Unternehmen, Folgeinvestitionen und Zukäufe zur Verfügung. Im Gegensatz zu typischen Finanzinvestoren beteiligen wir uns an Unternehmen, die vor Herausforderungen stehen. Stabile Cashflows und Wachstum sind das Ziel, aber selten die Ausgangslage. Es ist unser Anspruch, Unternehmen zu verbessern und nachhaltig zu entwickeln. Hierbei fokussieren wir uns auf den Erwerb und die Entwicklung von Beteiligungen mit deutlichem Wertsteigerungspotential, die von unserem operativen Engagement profitieren können.